Startseite » Auto und Verkehr » 

Anhänger



Hier finden Sie ...

Anhänger, Anhängervermietung, Autoanhänger, Bootsanhänger, Bootsanhängerverleih, Fahrradanhänger, Nutzfahrzeuganhänger, Pferdeanhänger ...

Einen PKW-Anhänger kaufen kann man auf verschiedene Weise: beim Händler vor Ort oder direkt im Internet. Manche bevorzugen einen Neukauf, für andere ist der gebrauchte Anhänger eine gute Alternative zum Neukauf. Die Anhängervermietung ist für die spontane, einmalige Nutzung (z.B. einen Umzug) oder den nur kurzzeitigen Bedarf eines bestimmten Anhängers empfehlenswert. Personenkraftwagen dürfen nur einen Anhänger ziehen. Eine besonderer Führerschein wird für normale Pkw-Anhänger nicht benötigt.
Mit einem ungebremsten Anhänger ist die Bremszeit länger. Gebremste Anhänger bieten bessere Fahreigenschaften, sind aber teurer. Meistens ist der PKW durch eine kugelförmige Anhängerkupplung mit dem Autoanhänger verbunden. In dieser Anhängevorrichtung am Auto befindet sich eine Steckdose. So wird der Anhänger mit Strom versorgt. Mit einem Rohr oder einer Gabel zum Ziehen ist der Anhänger mit dem Fahrzeug verbunden (Autoteile). Vor der Fahrt sollte man sich versichern, dass der Hebel zur Sicherung des Anhängers betätigt wurde. Auf langen Fahrten bleibt ein Tandemanhänger besser in der Spur als ein Einachser. Wenn Sie einen einachsigen Anhänger beladen, müssen Sie auf die zulässige Stützlast, Achslast und die Gesamtmasse achten. Sie darf nicht überschritten werden.
Bei einem Tiefladerkastenanhänger liegt der Ladeboden zwischen den Rädern. Der dadurch tiefer liegende Schwerpunkt bietet günstige Fahr- und Zugeigenschaften gerade bei schweren oder hohen Transportgütern. Beim Hochladerkastenanhänger liegt der Ladeboden über den Rädern. Anders als beim Tieflader kann er daher auch von der Seite beladen werden. Zudem besitzt er eine größere Ladefläche als der Tieflader. Anhängerplanen schützen die Ladung beim Transport im Straßenverkehr. Kofferanhänger dagegen besitzen einen festen, geschlossenen Aufbau. Kofferanhänger gibt es auch als Kühlkofferanhänger z.B. zum Transport von Lebensmitteln. Um z.B. Sand, Kies oder anderes Schüttgut zu transportieren, wird ein Kippanhänger genutzt. Biker können ihr Motorrad mit einem speziellen Motorradanhänger z.B. zum Turnier bringen oder in den Urlaub mitnehmen. Pferdeliebhaber transportieren ihr Pferd natürlich komfortabel in einem Pferdeanhänger. Die Palette reicht von kleinen Plywood-Pferdeanhängern für ein Pferd bis zu großen Aluminium-Tandemanhängern mit Sattelkammern etc. für mehrere Pferde. Um sein eigenes Boot sicher von oder zur Slipanlage im Hafen zu transportieren, eignet sich ein Bootsanhänger/Bootstrailer. Der richtige Bootsanhänger ist von der Größe des Bootes abhängig.
Wenn das Zugfahrzeug und der Anhänger die technischen Voraussetzungen erfüllen, darf mit bis zu 100 km/h gefahren werden. U.a. muss das zulässige Gesamtgewicht von Fahrzeug mit Anhänger beachtet werden und der Anhänger muss dafür zugelassen und gekennzeichnet (Tempo 100 Plakette) sein. Der Anhänger sollte nicht hecklastig, sondern mit kräftiger Stützlast beladen werden, um Schleudern zu vermeiden. An der Rückseite eines Anhängers befinden sich dreieckige Strahler. An den Längsseiten sind gelbe Strahler vorgeschrieben. Wenn die Breite mehr als 40 cm über die Begrenzungsleuchte des PKW herausragt, sind eigene Begrenzungsleuchten an der vorderen Seite notwendig.